Es soll hochskaliert werden

Es soll hochskaliert werden

Das RKI hat im März 2020 die eigene wissenschaftliche Expertise zur Causa Corona in die Tonne geworfen und auf Druck eines externen Akteurs den Panik-Button für die BRD gedrückt.

Im Anschluss ließen sich Millionen Bürger weiss machen nur eine mRNA-Impfung könne sie vor einem schweren Corona-Schaden schützen. Zudem wurden erhebliche Grundrechte wie die Versammlungsfreiheit für Monate kassiert. Schulen wurden geschlossen, das Homeoffice wurde zur Normalität und private Testzentren machten Millionen mit zweifelhaften PCR Tests.

Wer es wagte die auf den RKI-Empfehlungen basierenden Maßnahmen zu hinterfragen wurde an den Pranger gestellt und nicht selten zum Verursacher der Krise erklärt, da er oft nicht bereit war sich ein Medikament verabreichen zu lassen, für das der Hersteller keine Haftung übernehmen wollte. Heute wissen wir, dass die sogenannte Corona-Pandemie nie eine medizinische Grundlage besaß, die die Maßnahmen auch nur im Ansatz gerechtfertigt hätten. Hier ging es im wesentlichen um Geld.

Aber eben nicht nur. Noch vor der Veröffentlichung der RKI-Files war es zwei israelischen Wissenschaftlern gelungen interne Studien von Pfizer zu ihrer Corona-Impfung frei zu klagen. Aus den Unterlagen geht eindeutig hervor, dass das Unternehmen im Anschluss an die Zulassung das Verfahren zur Herstellung änderte. Des weiteren wurde bekannt, dass interne Tests von Pfizer dem Konzern bestätigten, dass aufgrund dieser Änderung ein Produkt entstand, bei dem die Nebenwirkungen bei bisher völlig gesunden Menschen unter 25 Jahren bei 40 % lagen.

Vor allem der ungewollte Abbruch einer Schwangerschaft ging durch die Decke. Schaut man sich heute die Sterberate vor und nach Corona an, so haben wir es auch hier nach der Impfung mit Rekordwerten zu tun! Zufall oder Absicht? Fakt ist, der deutsche Mainstream tut alles dafür, um diesen in der Geschichte der Menschheit einmaligen Medizinskandal herunterzuspielen.

Statt der Opfer kommen die Täter in den Talkshows zu Wort. Und Paul Schreyer von Multipolar, der Mann der die RKI-Files freiklagte und ohne den wir heute immer noch das Märchen vom Corona-Notstand erzählt bekämen, wird in allen Publikationen der Staatspresse wie zufällig nicht erwähnt und schon gar nicht eingeladen. Das Schweigekartell steht. Was die Vermutung nahe legt, dass es hier um weit mehr geht. Das hochskalieren wird weiter gehen. Auf allen Gebieten, die geeignet sind einen globalen gesellschaftlichen Gleichschritt zu erzwingen!

Folgt uns auch auf unseren Social Medien Kanälen!

Dort werden täglich aus allen anderen Kanälen die wichtigsten Informationen für euch gesammelt.

Aktuelle Beiträge

Apolut RSS Feed

Augen auf Medien RSS Feed

31 views
Share via
Copy link